Gesellschaftliches Engagement

Das gesellschaftliche Engagement hat bei DEUTZ eine lange Tradition. Als global agierendes Unternehmen sind wir uns unserer gesellschaftlichen Verantwortung (Corporate Citizenship) bewusst. Wir übernehmen Verantwortung für unsere Entscheidungen und unser Handeln, für unsere Produkte und Dienstleistungen, gegenüber Kunden und Kapitalgebern sowie gegenüber unserer Umwelt und der Gesellschaft, in der wir leben. Wir engagieren uns diesbezüglich seit vielen Jahren vor allem in unserer Heimatregion rund um Köln, aber auch darüber hinaus in bundes- und weltweiten Projekten.

Motorenmuseum kontinuierlich gut besucht

Auch im vergangenen Jahr ist die Zahl der Besucher des DEUTZ-Motorenmuseums noch einmal gestiegen. Gezeigt werden hier die Keimzelle der Weltmotorisierung, ihre Geschichte und ihre Originalmaschinen aus den Anfängen der Motorentechnologie. Diese liegen mehr als 150 Jahre zurück und begannen mit der Gründung der N.A. Otto & Cie., der Vorgängerin der heutigen DEUTZ AG.

DEUTZ nahm 2015 ebenfalls wieder an der »Nacht der Technik« teil. So konnten am 12. Juni 2015 zahlreiche Besucher neben anderen Betrieben im Rahmen einer geführten Tour unser Motorenmuseum und die Montagehalle am Standort Köln-Porz besichtigen.

Jugendliche und Arbeitslose an den Beruf heranführen

Seit fast 25 Jahren führen wir in Zusammenarbeit mit IN VIA, einem Fachverband des Deutschen Caritasverbandes, und der Bundesagentur für Arbeit eine berufsvorbereitende Maßnahme für Jugendliche mit schulischen und sozialen Schwächen durch. Auch 2015/16 nahmen wieder 36 junge Menschen im DEUTZ-Ausbildungszentrum an einem zehnmonatigen Grundkurs »Metall« teil, mit dem sie sich umfassend für den Berufseinstieg qualifizieren konnten.

Behinderte Menschen leisten einen wertvollen und wichtigen Beitrag

Schon seit über 30 Jahren arbeitet DEUTZ erfolgreich mit der NOSTRA GmbH zusammen. Bei der Verpackung und Komplettierung der gesamten Motorenersatzteilpalette auf dem Gelände der DEUTZ AG in Köln-Kalk sind behinderte Menschen voll und gleichberechtigt als Arbeitnehmer eingebunden. Sie stellen hier täglich unter Beweis, dass auch behinderte Menschen in der heutigen Arbeitswelt einen wertvollen wirtschaftlichen Beitrag leisten können. So werden unter anderem kleine und große Motorenteile verpackt sowie Dichtungssätze und Ersatzteil-Kits komplettiert. Heute sind rund 50 Vollzeitmitarbeiter damit beschäftigt, die vielfältigen Aufträge auszuführen, und selbst komplexe Zertifizierungen wie etwa DIN EN ISO 9001 werden erfüllt.

Auch mit der Gemeinnützige Werkstätten Köln GmbH (GWK) verbindet DEUTZ eine über 40-jährige erfolgreiche Zusammenarbeit. Am Standort Bergisch Gladbach werden von 62 Beschäftigten Aufträge von DEUTZ in den Bereichen Verpackung und Montage bearbeitet. Rund 2.500 verschiedene Artikel werden verpackt, abgewogen und etikettiert. Rund 35 Beschäftigte fertigen an Maschinen zusätzliche Artikel wie beispielsweise Spannrollen und Ölmessstäbe. In Köln-Gremberg werden von 15 Beschäftigten zudem Aufträge im Bereich Druck bearbeitet. Aufgrund der vielschichtigen Arbeitsschritte können Beschäftigte mit unterschiedlichen Fähigkeiten eingebunden werden, die von der Kontinuität der gleichbleibenden Aufträge profitieren.

Auch unsere Mitarbeiter engagieren sich

Besonders in der Vorweihnachtszeit widmet sich DEUTZ traditionell verschiedenen karitativen Projekten. Im November haben wir unter dem Motto »DEUTZ hilft« eine interne Spendenaktion zugunsten der Flüchtlingshilfe gestartet. Gemeinsam mit dem Deutschen Roten Kreuz (DRK), Ortsverband Köln, haben wir dazu aufgerufen, dringend benötigte Artikel zu spenden, um damit akute Bedarfe zu decken. Die Resonanz unter unseren Mitarbeitern war sehr groß, so dass letztlich ein Transporter sowie ein weiteres Fahrzeug bis unter das Dach mit Hilfsgütern gefüllt waren und an das DRK übergeben werden konnten.

Unter dem Motto »DEUTZ erfüllt Herzenswünsche« haben wir im Dezember unseren Weihnachtsbaum in der DEUTZ-Empfangshalle wieder in einen »DEUTZ-Wunschbaum« verwandelt. Rund 130 Kinder einer örtlichen Einrichtung der Kinder-, Jugend- und Behindertenhilfe hatten ihre Weihnachtswünsche auf liebevoll gebastelten Wunschzetteln notiert, die ihren Weg an unseren Wunschbaum fanden. Hierbei haben unsere Mitarbeiter wieder Herz gezeigt und alle Wünsche der Kinder und Jugendlichen erfüllt.

DEUTZ-Chor mit viel beachteten Auftritten

Der DEUTZ-Chor blickt inzwischen auf eine knapp 70-jährige Geschichte zurück. Im März 1946 gegründet wuchs die zunächst kleine Gruppe von acht begeisternden Sängern schnell zu einem klangstarken Männerchor mit über 100 aktiven Mitgliedern heran. Im vergangenen Jahr hat der DEUTZ-Chor am 6. und 7. Juni zu einer großen Operngala in die Kölner Philharmonie geladen. Begleitet wurde der Chor dabei von den Bonner Operisten und dem Collegium Cantandi sowie der Württembergischen Philharmonie Reutlingen. Am 12. und 13. Dezember wiederum begeisterte der Chor in drei vorweihnachtlichen Konzerten im Kölner Gürzenich zusammen mit den Domstadt Philharmonikern. In diesem Rahmen wurden von den Konzertbesuchern zudem Spenden gesammelt, die den Kölner Klinikclowns zugutekamen.

Die Vorstandsmitglieder und Führungskräfte der DEUTZ AG sind sich ihrer Vorbildfunktion bewusst. Seit langem engagieren sie sich persönlich in diversen Fördervereinen, Wirtschaftsverbänden, Gremien sowie sonstigen Foren und Kuratorien.

Servicefunktionen
  • Weitersagen
  • Bericht bestellen